piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für klassische Archäologie

    Prof. Dr. Ulrich Sinn

    E-Mail: ulrichsinn@gmx.de

    Vita


    Am 4. Oktober 1945 in Bad Bevensen (Niedersachsen) geboren

    1965
    Abitur am humanistischen Gymnasium Johanneum in Lüneburg

    1965-1967
    Bundeswehr

    1967-1968
    Pädagogik-Studium in Karlsruhe
    Praktika in der Antikensammlung des Badischen Landesmuseums Karlsruhe (Inventarisierung der Bronzen aus Lusoi)
    Teilnahme an den Grabungen des DAI Rom im Demeterheiligtum bei Santa Maria d’Anglona

    1969-1975
    Studium der Klassischen Archäologie, der Alten Geschichte und Kunstgeschichte in Freiburg i.Br.
    Teilnahme an Ausgrabungen in Demetrias
    Studienaufenthalte in Athen und Olympia

    1975
    Promotion  bei Prof. Walter Herwig Schuchhardt (Die ‚Homerischen’ Becher. Hellenistische Reliefkeramik aus Makedonien)

    1974/75
    einjähriges Volontariat bei den Staatlichen Kunstsammlungen in Kassel

    1975/76
    einjähriges Reisestipendium des Deutschen Archäologischen Instituts

    1976-1979
    Referent am Deutschen Archäologischen Institut Athen
    Mitwirkung an den Grabungen im Heraion von Samos.

    1979-1984
    Wissenschaftlicher Assistent am Archäologischen Institut der Universität Bonn

    1982
    Ernennung zum Korrespondierenden Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts

    1985-1991
    Referent am deutschen Archäologischen Institut Athen als örtlicher Leiter der Grabungen in Olympia
    Lehrtätigkeit an verschiedenen internationalen Institutionen in Athen

    1989
    Habilitation an der Universität Bonn (Die griechischen Heiligtümer als Stätten der Hikesie)

    1989-1991
    Wahrnehmung der Venia legendi an der Universität Bonn

    1991
    Nicht wahrgenommener Ruf auf die C 3-Professur für Klassische Archäologie an der Universität Freiburg i.Br.

    1992-1994
    Professur für Klassische Archäologie an der Universität Augsburg

    1994-2011
    Inhaber des Lehrstuhls für Klassische Archäologie an der Universität Würzburg und Leiter der Antikensammlung des Martin von Wagner Museums ebendort

    2003-2009
    Vizepräsident der Universität Würzburg

    2012
    Verleihung der Universitätsmedaille Bene merenti in Gold

    seit 2005
    Wissenschaftlicher Berater, Koordinator der Kooperation mit der Universität und Gastdramaturg am Mainfranken Theater Würzburg

    seit 2012
    Berater für Antike-Projekte an der TPT Theater und Philharmonie Thüringen GmbH – Bühnen der Stadt Gera / Landestheater Altenburg

    Forschungsschwerpunkte


    Funktionen, Ausstattung und Topographie griechischer Heiligtümer (spezielles Forschungsprojekt in Olympia)
    Zahlreiche Publikationen zum antiken Asylwesen.
    Zahlreiche Arbeiten zur Ikonographie in der griechischen Bauplastik, Kleinkunst und Vasenmalerei.
    Antike Sportgeschichte

    Forschungsprojekte


    Olympia in der römischen Kaiserzeit und Spätantike
    Antike Tempel