Intern
    Lehrstuhl für klassische Archäologie

    Mit Erasmus+ ins Ausland


    Das Programm der Europäischen Union, benannt nach dem bedeutenden Humanisten Erasmus von Rotterdam (1465/1469–1536), fördert die Zusammenarbeit europäischer Hochschulen und den Austausch und die Mobilität von Studierenden, Dozenten und anderem Hochschulpersonal.

    Warum ein Auslandsaufenthalt?


    - Ein temporärer Auslandsaufenthalt erweist sich als sehr sinnvoll, da zum einen die für die fachwissenschaftliche Lektüre wichtigen Sprachkenntnisse erworben bzw. vertieft werden, zum anderen aber auch je nach Wahl des Studienortes die für das Studium erforderliche Denkmälerkenntnis erweitert wird.

    - Oft ergibt sich während eines Auslandsstudiums durch divergierende akademische Systeme und Lehrmethoden ein anderer Blick auf das Fach.

    - Darüber hinaus bietet sich während eines Auslandsstudiums die Gelegenheit, internationale Kontakte zu knüpfen.

    - Und nicht zuletzt schult ein mehrmonatiger Auslandsaufenthalt die interkulturelle Kompetenz und Flexibilität – Erfahrungen, die für den weiteren beruflichen Werdegang von großer Bedeutung sein können.

    Drei Möglichkeiten: Studium und/oder Praktikum


    Die Teilnahme am Erasmus-Programm ist pro Studienabschnitt (Bachelor, Master, Promotion) für eine Dauer von bis zu 12 Monaten möglich. Dabei werden pro Studienabschnitt Studium und Praktikum zusammengezählt.

    1. Studium

    Im Rahmen des Erasmus+-Programms können Würzburger Studierende unter bürokratisch erleichterten Bedingungen den Weg an die Auslandsuniversität für die Dauer von 1-2 Semestern antreten. Studiengebühren entfallen, die monatliche Stipendienpauschale beläuft sich auf ca. 150-250€ (abhängig vom Gastland). Die im Ausland erbrachten Studienleistungen werden nach vorheriger Absprache für das weitere Studium in Würzburg anerkannt.

    Der Lehrstuhl für Klassische Archäologie unterhält für Bachelor- und Master-Studierende sowie Doktoranden derzeit sechs bilaterale Abkommen.

    Belgien: Lüttich – Université de Liège
    Frankreich: Poitiers – Université de Poitiers (1 Platz/max. 10 Monate)
    Griechenland: Thessaloniki – Aristoteleo Panepistimio Thessalonikis (6 Plätze/max. 10 Monate)
    Griechenland: Volos - Panepistimio Thessalis (6 Plätze/max. 10 Monate)
    Italien: Neapel – Università degli Studi Suor Orsola Benincasa Napoli (3 Plätze/max. 6 Monate)
    Italien: Rom – La Sapienza (2 Plätze/max. 10 Monate)
    Türkei: Mersin – Mersin Üniversitesi (4 Plätze/max. 10 Monate)

    Nächster Bewerbungstermin: Ende Januar/Anfang Februar für das daraufflgende Studienjahr.

    2. Praktikum

    Es besteht außerdem die Möglichkeit, ein von Erasmus+ gefördertes Praktikum innerhalb der EU sowie den europäischen Überseegebieten und assoziierten Gebieten zu absolvieren. Es werden sowohl Pflichtpraktika als auch freiwillige Praktika gefördert. Voraussetzung ist, dass der Aufenthalt im Gastland mindestens 2, maximal 12 Monate dauert. Die monatliche Mobilitätsbeihilfe beläuft sich auf ca. 250-350€ (abhängig vom Gastland). http://www.international.uni-wuerzburg.de/auslandsstudium/praktika/erasmus_praktikum/

    Möglichkeiten für ein Praktikum im Ausland: z.B. in einem Museum, beim Deutschen Archäologischen Institut https://www.dainst.org/karriere/praktika-und-ehrenamt/praktika.

    Nächster Bewerbungstermin: 31.06. für Praktika zwischen dem 01.06. und 30.09.

    Aktuell: Studierende, die kurzfristig in den Sommersemesterferien Praktika machen wollen, können mit zusätzlichen ERASMUS-Mitteln gefördert werden.

    Bewerbungsvoraussetzungen


    - Immatrikulation an der Universität Würzburg.

    - Aufenthaltsdauer bei Praktikum: mindestens 2, maximal 12 Monate.

    - Bei Studienantritt im Ausland muss das 1. Studienjahr abgeschlossen sein.

    - Sprachkenntnisse. Zur Vorbereitung: Fremdsprachenkurse werden vom Zentrum für Sprachen angeboten.

    Wie bewerbe ich mich?


    - Informieren Sie sich über das Studienangebot der genannten Partneruniversitäten auf den jeweiligen Internetseiten.

    - Kontaktieren Sie die ERASMUS+-Programmverantwortliche des Fachbereichs und erkundigen Sie sich beim  International Office nach Bewerbungsterminen/-unterlagen: http://www.international.uni-wuerzburg.de/auslandsstudium/erasmus_studium/

    - Die Auswahl der Bewerber erfolgt im Fachbereich. Die anschließende Abwicklung wird vom International Office (Stipendium) und Fachbereich (Anerkennung der Scheine) gemeinsam organisiert.

    Bei Fragen und für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an


    Dr. Marcel Danner
    Tel. +49-(0)931-3181302
    E-Mail: marcel.danner@uni-wuerzburg.de

    International Office der Universität Würzburg
    http://www.international.uni-wuerzburg.de; Facebook-Link

    Kontakt

    Lehrstuhl für Klassische Archäologie
    Residenzplatz 2, Tor A
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-82866
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Residenzplatz 2