piwik-script

Deutsch Intern
    Lehrstuhl für klassische Archäologie

    Musik in der Antike

    Die statuarische Repräsentation griechischer Dichter und Musiker

    Von griechischen Dichtern und Musikern sind uns seit dem 5. Jahrhundert v. Chr. Porträtstatuen überliefert, die auch im Rahmen der allgemeinen Porträtforschung eine besondere Stellung einnehmen (z.B. Homer oder Pindar). Im Rahmen des Forschungsprojekts soll untersucht werden, inwiefern und mit welchen bildlichen Mitteln insbesondere die musikalischen Fähigkeiten der Personen dargestellt werden. Die Untersuchung ist Teil einer breiter angelegten musikikonographischen Studie, in der – neben den von der Forschung eingehend untersuchten Vasen auch in anderen Gattungen – an „Musikbildern“ die Frage thematisiert wird, welche Konzepte der „Darstellung“ von Musik in der Antike gewählt wurden.